GUY DEBORD

Panegyrikus

Panegyrikus


Fr. Broschur | 96 Seiten | 16,00 € | ISBN: 3-923118-44-9

16,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Zeit seines Lebens galt Guy Debord als »Geheimagent der Subversion«, als einer, der entweder bewundert oder verabscheut wurde. 1957 hatte er entscheidenden Einfluß auf die Gründung der Situationistischen Internationale, an der sich Künstlergruppen wie Cobra und später die Münchner Spur beteiligten. 1967 löste die SI den Skandal von Straßburg aus, der im Mai 68 zum allgemeinen Aufstand führte. Guy Debord war als Theoretiker der SI und Autor von »Die Gesellschaft des Spehtakels« über Nacht zur Berühmtheit geworden, aber er lehnte es ab, »zu einer Autorität« zu werden. »Panegyrikus« ist ein Loblied auf eine Zeit der Aktionen und Erschütterungen, an denen er selbst nicht unwesentlich beteiligt war und deren weitreichende Folgen noch lange nachwirkten. Debord versucht, die großen Linien der Geschichte seiner Zeit deutlicher hervortreten zu lassen, er legt Zeugnis ab von einer Epoche, als deren Totengräber er mitgewirkt hat.

»Mein Leben lang habe ich nur Zeiten des Aufruhrs erlebt, äußerste Zwietracht in der Gesellschaft und ungeheure Zerstörungen; ich war an diesen Unruhen beteiligt.« (Guy Debord)

 

Aus dem Französischen von Wolfram Beyer