Ewart Reder ist 1957 in Berlin geboren und lebt heute 1 km vor Frankfurt am Main. Seit 1998 hat er zahlreiche Veröffentlichungen in Zeitungen (FR, FAZ, nd u.a.), in Zeitschriften (ndl, das magazin, lichtungen, u.a.), in Anthologien und im Radio vorgelegt; feste Mitarbeit bei der Zeitschrift »Literat«, beim »Kritischen Lexikon für Gegenwartsliteratur« u.a.

 

Der Gedichtband »Messungen« war 1999 das Debüt. Mit »Buch auf! Ein Porträt des Schriftstellers Ewart Reder« drehte Bernhard Bauser über den mit diversen Auszeichnungen versehenen »Hoffnungsträger der Nachwuchsschriftstellerszene« (Frankfurter Rundschau) einen beeindruckenden Fernsehfilm; Ewart Reder trat in Margarethe von Trottas Film »Schwestern  oder Die Balance des Glücks« neben Konstantin Wecker auf. Seit 2001 schlägt Reder »WortWellen«, die monatliche Literatursendung bei Radio X in Frankfurt. 2012 erschien sein erster Roman »Die Liebeslektion« bei horlemann.

 

"Reder folgt der Spur seines Themas, den engen Beziehungen zu Menschen, Landschaften, Städten, getrieben von der Neugier aufs Fremde."  (Anton Jakob Weinberger, FAZ)