FLORIAN GÜNTHER

Das Ende der fröhlichen Peggy

Verstreute Gedichte XX

Das Ende der fröhlichen Peggy

Wenn du durch die Straßen in deinem Kiez gehst, kannst du sie alle sehen: den Kerl, der immer brüllt, wie am Spieß; die Sieger von einstmals, die heute nur noch mit Papier rascheln; den Arsch mit Ohren, der fremdländische Gerüche im Treppenhaus nicht leiden kann; den Bullen, der gelangweilt seine Frau vertrimmt; die Kiez-Philosophen, die am S-Bahnhof rumhängen und auf ein bisschen Kleingeld hoffen; und Gott – Gott soll hier auch manchmal um die Häuser ziehen. Gesehen haben will ihn aber keiner.

 

»Das Ende der fröhlichen Peggy« - zwölf Gedichte von Florian Günther: gerade raus, ohne Schnörkel, mit feinem, klarem Strich und vor allem mitten aus dem Leben.

 

Florian Günther: Das Ende der fröhlichen Peggy | Verstreute Gedichte XX | ISBN: 978-3-944564-32-6 | 14 Seiten | 5,00 € | VÖ: September 2017

5,00 €
In den Warenkorb
  • leider ausverkauft