Florian Günther

Genug Zeit zu verlieren

Neue Fotos, gebrauchte Gedichte

Genug Zeit zu verlieren

„Clubs verschwinden, Kneipen verschwinden, Billardsäle verschwinden, alles verschwindet, weil alles in Eigentumswohnungen umgewandelt wird. Die Vielfalt der Bezirke, der Straßen verschwindet immer mehr. Und dagegen muss man anstinken. Ich bin immer auf der Straße. Ich bin auch auf der Straße, wenn ich zu Hause bin. Die Straße ist in mir. Weil die Straße mein zu Hause ist. Berlin ist meine Heimat. Mit allem Für und Wider. Berlin ist dreckig, verkorkst, eitel, arrogant, verstunken – und da, wo es am meisten stinkt, ist es mir am liebsten." (Florian Günther)

Auszug aus dem Vorwort:
"Seit gut zehn Jahren portraitiert er Punks, Hausmeister, Pflegekräfte, Müllwerker, Kassiererinnen, Fahrradkuriere, Klempner, Maurer, Huren, Polizisten – eben Menschen in Berliner Eckkneipen. Er darf ganz nah ran an das richtige Leben im falschen. Weil er einer von ihnen ist. Weil er sich mit seinem Gegenüber auseinandersetzt und ihm auf Augenhöhe begegnet. Weil er eine Atmosphäre der Vertrautheit schafft, die seine Bilder durchdringen. Das spürt der Betrachter. Hier wird kein Bauch eingezogen, kein Dreck aus dem Gesicht gewischt, kein Fleck aus der Hose gerubbelt und kein Kajalstrich nachgezogen, bevor Günther auf den Auslöser drückt. Und auch im Nachhinein retouchiert er nicht am wahren Leben rum. Das haben seine Bilder mit seinen Gedichten gemeinsam: Da wird nichts beschönigt oder vorenthalten, da gibt es immer nur Leben ohne Wenn und Aber, volle Breitseite. Da wird zahnlos gelächelt und mit glasigen Augen gezwinkert, wehmütig das Glas erhoben und trotzig Haltung angenommen. Hier geht es nicht um das Wahre, Schöne, Gute sondern um das Schöne im Wahren, und das ist gut so, auch wenn sich unter den Abgelichteten kein einziger findet, den das Leben nicht gezeichnet hätte. Doch durch Florian Günthers Augen wirken sie alle wie Könige. Eckkneipenkönige. Selbst wenn sie nicht mehr haben, als genug Zeit zu verlieren."

 

Florian Günther // Genug Zeit zu verlieren // Neue Fotos, gebrauchte Gedichte // 256 Seiten // ISBN: 978-3-944564-11-1
// 24,90 € // VÖ: Dezember 2015

 

 

24,80 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1