MIRIAM SPIES

Miriam Spies, geboren 1982 in Mainz: Studierte Germanistik, Kulturanthropologie und Buchwissenschaft in Mainz und Berlin (M. A.). 
 
Sofern sie nicht gerade durch die Republik tingelt, um auf Bühnen zu sitzen, literarische Psychogramme über die Gattung Mensch zu erstellen oder in Zügen, Bussen oder von Barhockern aus schreibend Welt zu verdichten, lebt, liest und schreibt sie in Mainz.
 
2007 gründete sie den gONZoverlag. Von 2009 bis 2017 veranstaltete sie in Mainz Autorenlesungen (darunter das »Mainzer Literaturfestival«, die Reihe »Pink Carpet« in der Dorett Bar und gemeinsam mit Moritz Arndt und Tim Rochels die online-Lesungen »Lesezimmer«). Arbeitete gemeinsam mit Rudi Esch an dem 2014 im Suhrkampverlag erschienen Buch »Electri_City. Frühe elektronische Musik aus Düsseldorf«. Schrieb gemeinsam mit Robert Görl, Gabi Delgado und Rudi Esch die Band-Biografie »DAS IST DAF«, die 2017 bei Schwarzkopf und Schwarzkopf erschien. Veröffentlichte im September 2019 »Im Land der kaputten Uhren - mein marikkanischer Roadtrip« im Conbook Verlag. Publizierte unter verschiedenen Pseudonymen Lyrik und Kolumnen in Literaturzeitschriften und Anthologien.

 

 

 

Foto: Nora Scheffel