MOSES ARNDT

Chaostage

Roman

»Chaostage« erzählt ein Stück erlebte Punkgeschichte und ist dabei selbst schon Punkgeschichte geworden.

Irgendwo in Deutschland, mitten im Sommer an einem ganz normalen Wochenende: Nazis, Punks, Skins, Autonome und Bullen treffen aufeinander – die Lage eskaliert, »Chaostage« halt. Völlig frei vom Jargon hornbebrillter Soziologen erzählt Moses Arndt vom Alltag der Subkultur fernab jeglicher medialer Betroffenheit. Dank expliziter Inhalte (Sex und Gewalt!) und einem Maximum an Szenenähe ist »Chaostage« ungefiltertes Lesevergnügen – denn merke: Wut schreibt immer noch die besten Texte!

Die Verfilmung des Romans kommt im Spätherbst 2008 unter der Regie von Tarek Ehlail in die Kinos. Neben einer Riege von prominenten Leinwandgrößen – Stipe Erceg, Claude Oliver Rudolph, Ben Becker, Martin Semmelrogge, Rolf Zacher und und und – kommen auch einschlägige Szenegrößen und -bands ins Bild und zu Wort: Slime, Toxoplasma, Karl Nagel, Willi Wucher … – Punkspaß für die ganze Familie eben.

 

Die Presse

 

»Bislang ist es der definitive deutsche Punkroman schlechthin.« (Plastic Bomb)

»Vergesst Tarantino, hier kommt das Leben! Die Geschichte ist eine Verkettung all dessen, was unter Punk assoziiert wird, in einer wunderbar direkten Sprache geschrieben mit dem Flair des authentisch nicht Authentischen.« (BiBaBuZe)

»Moses Arndt nimmt in Chaostage kein Blatt vor den Mund. Zynisch und provozierend prangert er die Gesellschaft an. Mit Erfolg.« (taz)

 

Broschur | 220 Seiten | 1996, 4. Aufl. 2008 | 13,90 €(D) | ISBN 978-3-931555-65-8

Chaostage
13,90 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1